Deutlicher Sieg trotz Schwächephase


TSV Denkendorf - SF Schwaikheim 21:32 (11:17)


Auch im zweiten Auswärtsspiel konnten die Sportfreunde Schwaikheim einen deutlichen Sieg einfahren. Gegen eine vom Verletzungspech verfolgte Mannschaft aus Denkendorf siegten die Schwaikheimerinnen am Ende auch in der Höhe verdient mit 21:32. Nach dem man sich in der ersten Halbzeit deutlich absetzen konnte verschlief die Mannschaft der SF den Beginn der zweiten Hälfte komplett. Der TSV nutzte diese Schwächephase und kämpfte sich stark wieder zurück ins Spiel. Wie bereits letzte Woche zeigten die Sportfreundinnen dann aber erneut, dass sie den Schalter auch wieder umlegen können. 15 Minuten vor Ende zeigte die Anzeigetafel wieder eine 10-Tore Führung für die Mädels aus Schwaikheim an. Diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr nehmen. Erfolgreichste Torschützin für den SF war Lara Gerstberger mit 9 Treffern. Nennenswert ist ebenfalls, dass sich 10 Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.


Das erste Tor warfen die Denkendorferinnen, dies sollte allerdings die einzige Führung für den TSV bleiben. Annika Luckert, Janina Eggstein und Lara Gerstberger erzielten die Tore für Schwaikheim zum 2:5 Zwischenstand. Bis zur 11. Minute setzten sich die Schwaikheimerinnen durch Lisa-Marie Häuser und Selina Eggstein auf 3:8 ab. Aus einer stabilen Abwehr mit einer gut aufgelegten Ann-Katrin Beck im Tor gelang dem SF viele schnelle Tore. Auch eine Denkendorfer Auszeit änderte nichts am Lauf der SF. Eileen Eggstein traf in der 20. Minute zur ersten 10-Tore Führung. Dann folgte eine Phase, in der sich die Schwaikheimerinnen schwerer taten. Dies nutzte der TSV um sich bis zur Halbzeit auf 11:17 heranzukämpfen.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Mädels aus Schwaikheim komplett. Annika Luckert erzielte zwar das 11:18, doch dann legte der TSV los. 4 Tore in Folge Tore erzielten die Denkendorferinnen durch ihre beiden treffsichersten Spielerinnen an diesem Tag, Jule Riehs und Mareike Boltjes, zum zwischenzeitlichen 16:19. Annika Luckert war es die in dieser Phase mit ihren Treffern weiterhin für eine Führung sorgte. Janina Eggstein und Selina Eggstein bauten die Führung in der 42. Minute auf 6 Tore wieder aus. Denkendorf nahm erneut eine Auszeit, allerdings ließen sich die Mädels aus Schwaikheim auch davon nicht beirren und bauten die Führung weiter aus. Annika Luckert erzielte in der 45. Minute das 16:26 und die Sportfreunde hatten das Spiel wieder im Griff. Lucca Huttelmaier und Lisa-Marie Häuser erhöhten zum 17:28. Denkendorf konnte in der 58. Minute nochmal auf 8 Tore verkürzen, allerdings antworteten die Sportfreundinnnen mit 3 schnellen Toren in Folge durch Anja Itterheim, Lara Gerstberger und Friederike Zaiß.

Am Ende war es ein hochverdienter Sieg der Schwaikheimerinnen. Nun gilt es aber den Fokus auf das Derby am Freitag gegen Waiblingen zu legen. Hier muss sich die Mannschaft, auf jeden Fall was die Kontinuität angeht, nochmal deutlich steigern.


Beck, Schöllhorn (Tor); Itterheim (1/1), Gerstberger (9/5), S. Eggstein (3), Luckert (6), Häuser (4), Maier (1), J. Eggstein (2), Huttelmaier (1), E. Eggstein (1), Y. Beck (1), Haag, Zaiß (3)



92 Ansichten

31.07 bis 06.08.2022
SommerFreizeit

Veranstaltungen

-
-

03.07 bis 28.07
Stadtradeln