top of page
  • Guek

Glücklicher Punktgewinn

Die Geckos wollten auswärts bei der Reserve der SG BBM Bietigheim die ersten Punkte der Saison einfahren. Dies zeigte die Mannschaft auch von Beginn an. Ein engagierter Abwehrverbund zwang die Gastgeber immer wieder ins Zeitspiel, leider verpasste man es in dieser Phase sich für die gute Defensivarbeit zu belohnen. So erzielten die SG die ersten beiden Treffer der Partie (2:0; 5.). In der Offensive benötigten die Sportfreunde einige Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. In der Anfangsphase konnten sich die Geckos dann auf Kai Schweikhardt und Philipp Eckstein verlassen, die gemeinsam für die ersten sechs Schwaikheimer Tore sorgten (4:6, 14.). Als die Sportfreunde nur wenig später ihre Führung auf drei Tore ausbauten (5:8, 15.), sahen sich die Gastgeber zu einer Auszeit gezwungen. Doch die Geckos blieben im Anschluss weiter konzentriert und belohnten sich mit einer vier Tore Führung zur Halbzeit (9:13). Einziger Wermutstropfen waren die ausgelassenen Chancen, sodass die Führung auch höher ausfallen hätte können.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Geckos wieder ein anderes Gesicht. Im Angriff agierte man unkonzentriert und die engagierte Abwehr war scheinbar noch in der Kabine geblieben. Die Gastgeber wussten dies zu nutzen und kamen wieder auf ein Tor heran (14:15, 39.). Dies veranlasste nun die Geckos zu einer Auszeit und in der Folge konnte man sich mit einer drei Tore Führung wieder etwas Luft verschaffen (16:19, 45.). Doch auch diese hatte nur kurz Bestand, denn in Unterzahl kassierten die Sportfreunde zwei Tore und blieben in Gleichzahl ebenfalls zunächst ohne Treffer. Die Bietigheimer waren zur Stelle und gingen mit 20:19 (51.) in Führung. Über 22:20 (53.) wuchs der Rückstand aus Sicht der SF auf drei Tore an (24:21, 56.). Doch die Geckos bewiesen Moral und kämpften sich in Unterzahl wieder auf ein Tor heran (25:24, 58.) und hatten in dieser Phase bereits die Chance zum Ausgleich, die jedoch nicht genutzt werden konnte. 34 Sekunden vor dem Ende erhielten die Geckos eine weitere Zeitstrafe. Doch Torhüter Stefan Doll konnte sich einmal mehr mit einer starken Parade auszeichnen und die Sportfreunde hatten mit gut 20 Sekunden auf der Uhr die Chance zum Ausgleich. Hier landete dann der Ball mit etwas Glück bei Moritz Karcher, der von Rechtsaußen die Nerven behielt und den ersten Punkt für seine Farben sicherte.


SF: Miliadis, Doll; Karcher (1), Eckstein (6), Slangen, Schindlbeck, Werner, Fischer, Friz, Klöpfer (1), Kornmann (3), Lorenz (10/3), Schweikhardt (4)




51 Ansichten

Comments


bottom of page