• Guek

Gute erste Hälfte reicht nicht

Württembergliga

SV Leonberg/Eltingen - SF Schwaikheim 29:26 (13:14)


Eine gute Halbzeit reicht den Sportfreunden nicht


Bei Halbzeit hatten die Sportfreunde noch die Hoffnung aus Leonberg Punkte mitzunehmen. Sie führten mit 14:13, versäumten es aber mehrfach den Vorsprung auszubauen. Nach der Halbzeit nutzten die Gastgeber einen vier zu null Lauf um sich abzusetzen. Wie in Albstadt liefen die Schwaikheimer diesem Rückstand nach und konnten trotz eines guten Endspurts lediglich noch das Endergebnis freundlicher gestalten.


Schwaikheim begann, ohne den verletzten Torhüter Stefan Doll, sehr couragiert. Elias Müller und Simon Lorenz trafen zum 5:3 für die SF und Torhüter Dennis Kellner und die Abwehr standen gut. Vor allem den Rückraumschützen Lars Neuffer hatten die Schwaikheimer gut im Griff. In dieser Phase versäumten es die Sportfreunde sich weiter abzusetzen. Nach dem Ausgleich (6:6) brachte Chris Hellerich seine Farben wieder mit 7:6 in Führung. So entwickelte sich das Spiel weiter: Führung Schwaikheim, Ausgleich SV Leonberg/Eltingen. Dabei zeichneten sich Philipp Eckstein und Lukas Klöpfer als Doppeltorschützen aus. Beim Pausenpfiff der guten Schiedsrichter Mollenkopf/Mollenkopf führten die Sportfreunde mit 14:13.


Zu Beginn der zweiten Hälfte schien sich dieses Wechselspiel fortzusetzen Die Gastgeber glichen aus und Lorenz traf zum 15:14. Doch dann nutzte die Spielvereinigung die zunehmenden Fehler der Schwaikheimer zu einem 0:4 Lauf zum 15:18. Schwaikheim versuchte wieder Anschluss zu finden. Doch die Abwehr stand nicht mehr so kompakt wie in Hälfte eins. Bis zum 18:21 war der drei Tore Rückstand konstant. Danach kam eine weiter Schwächephase der SF. Bis zu 50. Spielminute erhöhte Leonberg/Eltingen auf 19:26, eine Vorentscheidung. Julian Würteles Treffer war nochmals ein Weckruf für die SF. Vor allem Lars Schulz drehte nun auf und wie in Albstadt konnten die Sportfreunde die letzten 10 Minuten mit 7:3 gewinnen. Letztlich war es zu wenig um beim Tabellenzweiten zu punkten. Auf der Anzeigentafel leuchtete ein 26:29 für die SV und bei den Sportfreunden saß die Enttäuschung tief. Tenor nach dem Spiel: Die Möglichkeit für einen Punktgewinn in der Leonberger Halle war noch nie so groß, wie an diesem Abend.


Am kommenden Sonntag, den 07.11.2021, 18:00 Uhr treffen die Sportfreunde in der F-U-Halle auf einen weiteren Titelanwärter, den TSV Wolfschlugen. Der TSV kam bisher in dieser Saison noch nicht in Schwung und wird in Schwaikheim versuchen, einen positiven Lauf zu starten.


SF Schwaikheim:

Kellner, Müller (4), Hellerich (2), Klöpfer (3), Eckstein (2),

Lorenz (8/2), Karcher, Mühlpointner, Schulz (4), Würtele (1),

Gronwald, Schweikhardt (2),


66 Ansichten

31.07 bis 06.08.2022
SommerFreizeit

Veranstaltungen

-
-

03.07 bis 28.07
Stadtradeln