• Guek

Heimsieg der Sportfreunde - Stefan Doll und Simon Lorenz überragend

Württembergliga

SF Schwaikheim – HV RW Laupheim 33:28 (16:14)


Wichtiger Heimsieg der Sportfreunde – Stefan Doll und Simon Lorenz überragend,


Gegen den Tabellennachbarn Laupheim gelang den Sportfreunden beim 33:28 ein wichtiger Heimsieg. Neben einer engagierten Teamleistung ragten vor allem Stefan Doll, der die Gäste zur Verzweiflung brachte und der 10 fache Torschütze Simon Lorenz heraus. Da jedoch die Mitkonkurrenten Alfdorf/Lorch und Bottwartal ebenfalls ihre Spiele gewannen, bleibt der Abstand zu den Abstiegsplätzen immer noch sehr knapp.


Schwaikheim kam gut ins Spiel. Bis zum 5:4 legten die Schwaikheimer vor. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach 15 Minuten führten die Gäste mit 7:9. Doch Lars Schulz, Moritz Karcher und Lukas Klöpfer drehten das Spiel und Schwaikheim führte erstmals mit zwei Toren (11:9). Elias Müller und Kai Schweikhardt erhöhten auf 13:10. Nach einer roten Karte gegen einen Gästespieler verpassten es die Sportfreunde in Überzahl den Vorsprung auszubauen. So musste sich die SF mit einer knappen 16:14 Halbzeitführung zufrieden geben.

Den Start in den zweiten Spielabschnitt verschliefen die Schwaikheimer. Laupheim nutzte dies und drehte das Spiel und ging mit 18:19 in Führung. Doch Doll brachte mit seinen Paraden die Sportfreunde wieder ins Spiel. Die Abwehr packte nun energischer gegen den starken Rückraum der Gäste zu und im Angriff wurde wieder entschlossener abgeschlossen. Schulz als sicherer Strafwurfschütze und Lorenz brachten Schwaikheim wieder mit 21:19 in Front. Karcher und Schweikhardt erhöhten auf 23:19. Laupheim konnte danach nicht mehr entscheidend verkürzen. Der treffsichere Philip Eckstein vom Kreis und Wael Mamoka sorgten dafür, dass Schwaikheim seinen Vorsprung auf 32:25 ausbaute. In den Schlussminuten konnte Laupheim das Endergebnis von 33:28 etwas freundlicher gestalten.


Nun kommt es am kommenden Samstag erneut zum Remstalderby gegen den TSV Alfdorf/Lorch in der F-U-Halle. Nach der 23:26 Niederlage vor zwei Wochen ist es erneut ein vier Punktespiel gegen den Abstieg.


Doll, Kellner, Hellerich, Schulz (8/4), Karcher (3), Lorenz (10), Weber,

Eckstein (4), Schweikhardt (3), Klöpfer (1), Müller (1), Baumholz, Mamoka (3).





125 Ansichten