top of page
  • Guek

Nächster enttäuschender Auftritt

Am vergangenen Wochenende gastierten die Sportfreunde beim bis dato sieglosen Nachbarn aus Fellbach. Nach drei sieglosen Spielen in Folge sollte gegen das Tabellenschlusslicht endlich wieder ein Erfolgserlebnis her.

Die Geckos eröffneten die Partie mit einem erfolgreichen Strafwurf. In der Folge gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Mal gingen die Gastgeber mit einem Treffer in Führung, mal die Sportfreunde. Vor allem im Angriff gingen die SF zu sorglos mit dem Spielgerät um und die Gastgeber bestraften dies postwendend mit schnellen Gegenstößen. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Folgerichtig ging es mit 13:12 in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff kamen die Fellbacher besser in die Partie und erspielten sich eine drei Tore Führung (18:15, 38.). Doch die Sportfreunde antworteten ihrerseits mit drei schnellen Toren (18:18, 42.). Wenige Minuten später kam ein Bruch in das Spiel der Geckos. Im Angriff nahm sich die Mannschaft mehrere unvorbereitete Würfe oder produzierte technische Fehler. Die Fellbacher waren zur Stelle und zogen von 20:20 (46.) auf 26:22 (51.) davon. Auch die folgende Auszeit der Schwaikheimer verpuffte. Die Geckos schafften es nicht mehr, den hochmotivierten Gastgebern, die den ersten Saisonsieg nun vor Augen hatten, etwas entgegenzusetzen und ergaben sich. So blieb der vier Tore Rückstand bis zum Ende bestehen (34:30) und die Geckos mussten die nächste Enttäuschung gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt hinnehmen.

Die Mannschaft muss sich dringend zusammenraufen, denn mit dieser Einstellung und Leistung wird es schwer werden zu punkten. Am kommenden Sonntag haben die Geckos im Derby gegen den TSV Schmiden die Möglichkeit ein anderes Gesicht zu zeigen.


SF: Miliadis, Doll; Karcher, Eckstein (5), Slangen, Schindlbeck (2), Baumholz, Werner (7), Fischer (5), Friz (1), Klöpfer (1), Kornmann, Lorenz (8/3), Schweikhardt (1)




133 Ansichten
bottom of page