Schwaikheim gewinnt Auswärts

Frauen Württembergliga

TV Flein – SF Schwaikheim 21:27 (10:13)

Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Nach einem Blitzstart gelang es den Schwaikheimerinnen wieder einmal nicht die Führung weiter auszubauen geschweige denn zu verteidigen. Der TV Flein hielt dagegen und so mussten die mitgereisten Fans der Sportfreunde bis zur 45. Minute zittern, ehe es der Mannschaft wieder gelang sich abzusetzen. Wieder einmal war es schlussendlich eine starke Mannschaftsleistung, die zum zweiten Auswärtssieg der Saison führte.

Die Sportfreunde waren von Beginn an wach und lagen nach 4 Minuten durch Tore von Annika Luckert und Romi Gruber mit 4:0 vorne. Flein nahm bereits in der 8. Minute beim Stand von 2:6 eine Auszeit. Danach führten nachlässig verwertete Torchancen dazu, dass die Schwaikheimer es nicht schafften sich weiter abzusetzen. Der Abwehr gelang es zudem nicht die einfachen Gegentore der Fleiner über den Kreis- und die Außeneinläufer zu unterbinden. In der 15. Minute zückte auch der Gästetrainer Manuel Schmidt die grüne Karte. Selina Eggstein traf daraufhin 3 Mal in Folge für die Schwaikheimerinnen. Mit einem 10:13 ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

Die 2. Halbzeit begann katastrophal. Die Abwehr bekam keinen Zugriff auf die Fleiner Spielerinnen, im Angriff war keine Struktur zu erkennen. In der 39. Minute kam Flein dadurch zur ersten 2-Tore Führung in diesem Spiel. Insbesondere einer starken Gruber am Kreis, sowie Luckert im Rückraum und als sichere 7-Meter Schützin war es zu verdanken, dass der Angriff wieder in Fahrt kam. Auch die Abwehr stand sicherer und Friederike Müller zeigte im Tor wieder einmal, dass sie ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft ist. Auch die Fleiner Auszeit in der 53. Minute führte zu keinem Bruch im Spiel der Sportfreunde. Itterheim, S. Eggstein und Gruber sorgten für den weiteren Ausbau der Führung, bevor Friederike Zaiß mit ihrem zweiten Treffer für den 21:27 Endstand sorgte. Schlussendlich war es ein verdienter Auswärtserfolg, dank einer starken Schlussphase mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung. Leider verletzte sich Lara Gerstberger in der 1. Halbzeit an der Schulter und musste anschließend ins Krankenhaus. Wir drücken ihr die Daumen, dass sie schnell wieder fit ist.

Müller, Schmid (Tor); Itterheim (3), Gerstberger, S. Eggstein (4), Ettingshausen, Luckert (12/7), Häuser, Haag, E. Eggstein (1), Gruber (5), Härdter, Zaiß (2)


87 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited