• Guek

Schwaikheimer Auswärtssieg

Württembergliga Nord

SG BBM Bietigheim 2 - SF Schwaikheim 23:26 (14:13)

Schwaikheimer Auswärtssieg in einem schwachen Spiel

Dank einer Steigerung in der Schlussviertelstunde gewannen die Sportfreunde in einem schwachen Spiel bei der Bundesligareserve in Bietigheim mit 26:23.

Vor allem in der ersten Halbzeit deckten die Schwaikheimer halbherzig, ließen sich von den langen Angriffen der SG einlullen und verwarfen im Angriff zu viele Bälle. Bis zum 16:17 in der 41 Minute liefen die SF einem Rückstand hinterher. Dann wurde besser verteidigt und im Angriff endlich Handball gespielt. Mit einem 5:0 Lauf zum 21:17 bogen die Schwaikheimer auf die Siegesstrasse ein und gewannen am Ende verdient mit 26:23 ohne zu glänzen.

Zu Spielbeginn mussten die Schwaikheimer nicht nur auf die Langzeitverletzten Marcel Wied und Kay Weber verzichten, sondern auch auf Trainer Heiko Burmeister, der ebenfalls länger ausfallen wird. So trug CoTrainer Jochen Kubach die Verantwortung. Was er dabei von seiner Abwehr in der ersten Hälfte sah, konnte ihn nicht sehr erfreuen. Die SF begleitete mehr die Bietigheimer Angreifer als zuzupacken. Bietigheim nutzte diese Freiheiten aus und traf immer wieder ins Schwaikheimer Tor. Im Angriff wurde schlecht geworfen. Lediglich über den Kreis durch Fabian Schindlbeck und Chris Hellerich konnten einfache Tore erzielt werden. Dadurch lagen die Schwaikheimer zur Pause mit 13:14 zurück.

Die zweite Hälfte begann sehr unglücklich für die SF. Zwei Zeitstrafen nutzte die SG zur 14:16 Führung. Zwar stand nun die Abwehr etwas besser, dagegen hakte es im Angriffsspiel nach wie vor. So langsam kam etwas spielerische Linie ins Angriffsspiel und Denis Gabriel als sicherer Strafwurfschütze und Elias Müller erzielten die erste Führung der Sportfreunde in der zweiten Hälfte. Simon Lorenz und Lukas Klöpfer sorgten dann mit ihren Toren für klare Verhältnisse (24:19). Domink Starz gelang der letzte Schwaikheimer Treffer und das Fazit am Ende lautete: „Hauptsache gewonnen.“

Am kommenden Samstag kommt das nächste Kellerkind in die F-U-Halle. Die HSG Böblingen /Sindelfingen wird sicherlich eine ganz harte Nuss für die Schwaikheimer.

SF Schwaikheim:

Kellner, Doll, Müller (1), Gabriel (6/4), Hellerich (5), Schindlbeck (2), Klöpfer (4), Mack (3), Starz (2), Lorenz (2), Slangen, Leonhardt (1).

150 Ansichten

26.04.2020

Saisonabschluss

02-08.08.2020

SommerFreizeit 2020

Veranstaltungen

02.05.2020

Players and Fans Night

27.03.2020 (Abgesagt)

Jahreshauptversammlung

  • Facebook Social Icon
  • In_edited