• s.k.

Starke erste Hälfte reicht nicht aus

Frauen Württembergliga Nord SG BBM Bietigheim 3 – SF Schwaikheim 27:27(11:17)


Trotz starker erster Halbzeit schafft es Schwaikheim nicht ihre Leistungen über 60 Minuten durchzuhalten. Zu leichtsinnig geben sie die Bälle im Angriff her, sodass Bietigheim immer wieder die Möglichkeit hat aufzuholen.


Schwaikheim startete sehr stark. Durch Aggressivität in der Abwehr und konsequentes ausspielen guter Chancen im Angriff gelang es ihnen, sich in den ersten 10 Minuten auf 3:7 abzusetzen. Durch schnelle Gegenstöße über Saskia Paasch und gute Kreisanspiele schafften es die Schwaikheimerinnen, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Nach der Auszeit auf Bietigheimer Seite ließen die Mädels von Trainer Manuel Schmidt eine Schwächephase zu, in der zu unkonzentriert gespielt wurde, wodurch es zu einigen Ballverlusten kam. Die Bietigheimerinnen schafften es dadurch innerhalb von 4 Minuten auf 2 Tore heran zu kommen, weshalb Trainer Manuel Schmidt eine Auszeit nahm. Bei einem Zwischenstand von 10:12 war klar, dass nun wieder mehr Laufbereitschaft gezeigt werden muss, damit man sich vor der Halbzeitpause nochmals absetzten kann. Ähnlich wie in der Anfangsphase stand die SchwaikheimerAbwehr wieder sehr stabil. Viele Zweikämpfe wurden gewonnen und eine gute Torwartleistung führte dazu, dass Schwaikheim mit einem Spielstand von 11:17 in die Pause ging. Das Ziel war nach der Pause an die gute Leistung der letzten 10 Minuten anzuknüpfen und den Vorsprung von 6 Toren nicht mehr herzugeben. Doch das was man sich vorgenommen hatte schien überhaupt nicht zu funktionieren. Kooperationsfehler in der Abwehr führten zu leichten Toren für die Bietigheimerinnen. Auch im Angriffsspiel konnten die Sportfreunde nicht überzeugen. Mit zu wenig Tempo und vielen Ballverlusten, gelang es ihnen nicht die Fehler in der Abwehr auszugleichen. Man überlies somit der SG BBM in der 50. Minute mit 26:25 die Überhand. Kurz vor Schluss gelang den Sportfreunden Schwaikheim, durch ein schönes Anspiel von Marina Maric auf Kyra Mayer, der Ausgleich zum 27:27. Am Ende gehen beide Mannschaften mit einem Punkt nach Hause.

Wichtig ist jetzt den Kampfgeist aus der ersten Halbzeit mitzunehmen und im Derby gegen den HC Schm/Oeff wieder alles zu geben.

SF Schwaikheim: Müller, Siegle, Fessmann(2), Maric(6/3), S.Eggstein, Ettingshausen, Erger(4), Kreißig, Häuser(1), J.Eggstein(4), Paasch(3), E.Eggstein, Gruber(3), Mayer(4)



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anpassung unserer maximalen Zuschauerzahl

Aufgrund der Aktualisierung der Corona-Landesverordnung haben wir unsere maximale Zuschauerzahl auf 100 Personen reduziert. Wir bitten die aktuell gültigen Vorgaben - insbesondere den 1,5m Abstand zwi

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited