Starker Auswärtssieg der Frauen 1 im Derby

VfL Waiblingen 2 - SF Schwaikheim 23:27 (13:12)


Die Frauen 1 gewinnen auch ihr viertes Spiel in Folge. Beim schweren Auswärtsspiel in Waiblingen gelang ihnen mit dem vierten Sieg in Folge eine kleine Überraschung. Nachdem man das Hinspiel deutlich verloren hatte, konnte die Mannschaft am Samstag nach einem starken Spiel beide Punkte mit nach Hause nehmen. Zunächst sah es nicht danach aus, die 2.-Liga-Reserve aus Waiblingen behielt über 50 Minuten die Oberhand. Den Schwaikheimerinnen gelang zwar immer wieder der Ausgleich, das Spiel drehen konnten die SFlerinnen dann erst in der 52. Minute. Entscheidend für den Erfolg war die überragende Abwehrarbeit um den starken Innenblock mit Annika Luckert und Leonie Haag mit ebenso starken Torhüterinnen, die am Ende die entscheidenden Würfe abwehren konnten. Im Angriff zeigte Janina Eggstein eine herausragende Leistung auf der Rückraum Mitte. Sie war nicht nur erfolgreichste Torschützin mit 8 Toren, sondern hat ihre Mannschaft auch souverän durch das komplette Spiel geführt.


Janina Eggstein eröffnete das Spiel mit ihrem ersten von 8 Toren. Bis zur 9. Minute war das Spiel ausgeglichen, ehe der VfL mit 3 Toren in Folge bis zur 12. Minute mit 6:3 in Führung gehen konnte. Annika Luckert verkürzte nach einer Auszeit der Waiblingerinnen zum 6:4. In der 20. Minute ging der VfL zum ersten Mal mit 4 Toren in Führung. Doch die Schwaikheimerinnen ließen sich davon nicht beirren. Mit einem 4:0 Lauf durch Lucca Huttelmaier, Janina Eggstein und Lisa-Marie Häuser glichen die SF in der 24. Minute zum 9:9 aus. In der durch starke Abwehrreihen geprägten torarmen Partie konnte sich weiterhin keine Mannschaft absetzen. Wieder war es Janina Eggstein, die das letzte Tor der ersten Hälfte warf. Mit 13:12 ging es für beide Mannschaften in die Kabine.


Erneut war es Janina Eggstein die in der 33. Minute das erste Tor der zweiten Halbzeit zum 13:13 Ausgleich warf. Doch die Mannschaft aus Waiblingen konnte sich wie auch in der ersten Halbzeit leicht absetzen und erzielte in der 38. Minute eine erneute 3 Tore Führung zum 17:14. Die starke Leonie Haag warf nur 2 Minuten später den Ausgleichstreffer zum 17:17. Doch Schwaikheim schaffte es wieder nicht das Spiel zu drehen. Auch eine Auszeit des Trainerteams Schmidt/Fessmann zeigte zunächst keine Wirkung, in der 47. Minute lagen die Sportfreundinnen beim Zwischenstand von 22:19 wieder mit 3 Toren hinten. In Unterzahl begann die stärkste Phase der Schwaikheimerinnen. Anja Itterheim verwandelte 4 7-Meter in Folge erfolgreich, Janina Eggstein und Leonie Haag wirbelten jetzt im Angriff. Entscheidend für den Erfolg war dann der 4:0 Lauf der Schwaikheimerinnen in den letzten 5 Minuten dank einer stabilen Abwehr mit 2 starken Torhüterinnen. Im Angriff konnten schöne Tore herausgespielt werden. Am Ende gelang den Sportfreundinnen mit dem 23:27 Erfolg die Revanche für das verlorene Hinspiel.


Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die uns wie gewohnt lautstark in der Rundsporthalle unterstützt haben. Schwaikheim hat die geilsten Fans der Welt!

In der kommenden Woche gilt es nun sich konzentriert auf das Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer aus Herrenberg vorzubereiten. Wir hoffen auf eure Unterstützung am Samstag um 19.30 Uhr in der Fritz-Ulrich-Halle.


Beck, Schmid; Itterheim (5/5), Gerstberger (2/2), S. Eggstein, Ettingshausen, Luckert (3), Häuser (2), Maier, J. Eggstein (8), Huttelmaier (4), Y. Beck, Haag (3), Zaiß



78 Ansichten