Derby-Revanche geglückt

SF Schwaikheim – SV Remshalden 35:25 (20:12)


Die Schwaikheimer Frauen fanden beim 35:25 Heimsieg im Derby gegen den SV Remshalden die passende Antwort auf das katastrophale Hinspiel vor einigen Wochen. Zu Beginn sah es nicht danach aus, der SV Remshalden startete mit einem 2:0 Lauf in das Spiel. Danach fanden die Schwaikheimerinnen immer besser ins Spiel, Luccca Huttelmaier erzielte in der 7. Minute den ersten Führungstreffer für die SF zum 4:3. Auch dank einer Steigerung in der Abwehr, sowie einer überragnden Ann-Katrin Beck im Tor, gelang Remshalden 8 Minuten lang kein Treffer mehr zum Anschluss. Selina Eggstein traf in der 13. Minute zum 10:4 für die Heimmannschaft. Doch die SV Remshalden hielt dagegen und bestrafte alle Fehler der Schwaikheimerinnen konsequent, Fabienne Fischer verkürzte in der 21. Minute zum 13:10. Im Gegensatz zum Hinspiel ließen die Sportfreundinnen sich dadurch nicht beirren, Lisa-Marie Häuser sorgte mit einem Doppelschlag für die erste 7-Tore-Führung. Kurz vor Ende der Halbzeit erhöhte Sara Ettingshausen zum Halbzeitstand auf 20:12. Die Sportfreunde Schwaikheim starteten mit einer offensiven Abwehrvariante in die zweite Hälfte. Häuser erzielte das erste Tor nach der Pause, Anja Itterheim erhöhte zum 22:12. Die Abwehr mit einer starken Ann-Katrin Beck dahinter funktionierte im Gegensatz zum Hinspiel deutlich besser, dem SV gelang erst in der 36. Minute der erste Treffer in der 2. Halbzeit. Aus einer stabilen Abwehr heraus kamen die Schwaikheimer Frauen immer wieder über Tempo zu einfachen Toren. In Überzahl gelang es den Gästen aus Remshalden zum 23:15 zu verkürzen. Nach einer Auszeit vom Trainerteam Schmidt/Fessmann erzielte Janina Eggstein das 24:15. In der 49. Minute nutzten Gäste erneut die Schwächephase der Schwaikheimerinnen, um auf 6 Tore zu verkürzen zum 26:20. 3 Tore in Folge durch die erfolgreichste Torschützin Lucca Huttelmaier sorgten wieder für die 10 Tore Führung zum 31:21. Nachdem Remshalden wiederum verkürzen konnte, war es erneut Huttelmaier, die nach einer starken 7-Meter Parade von Carolin Schöllhorn, mit ihrem 8. Treffer zum 32:23 traf. In der letzten Spielminute standen noch einmal alle Spielerinnen auf dem Feld, die kommende Saison nicht mehr für die Frauen 1 der SF Schwaikheim auflaufen werden: Anja Itterheim, Annika Luckert, Friedi Zaiß, Ann-Katrin Beck und Sara Ettingshausen. Itterheim traf vom 7-Meter-Strich zum völlig verdienten 35:25 Endstand. Vielen Dank an unsere Zuschauer und besonders an unsere Trommler, die uns wie gewohnt lautstark unterstützt haben. Ihr seid spitze!


Beck, Schöllhorn; Itterheim (5/2), Gerstberger (3), S. Eggstein (3), Ettingshausen (2), Luckert, Häuser (7), J. Eggstein (2), Huttelmaier (, E. Eggstein (2), Y. Beck (2), Zaiß (1)

Fotos: Kai Schweikhardt




97 Ansichten