Derbysieg dank einer starken Schwaikheimer Abwehrleistung

SF Schwaikheim – VFL Waiblingen 2 (15:11) 25:21


Eine starke Abwehr mit wieder einmal einer sehr guten Torhüterleistung von Friederike Müller und Julia Schmid sorgten für den Schwaikheimer Derbysieg. Das Spiel startete zwar eher unspektakulär, doch die Frauen 1 der Sportfreunde konnten direkt zu Beginn des Spiels in Führung gehen. Diese Führung verteidigten die Schwaikheimerinnen über die kompletten 60 Spielminuten. Auch wenn insbesondere in der zweiten Hälfte das Angriffsspiel zeitweise nicht rund lief konnte nach dem 15:11 Halbzeitstand am Ende der ungefährdete 25:21 Heimsieg gefeiert werden. Schwaikheim ging durch Eileen Eggstein und Romi Gruber mit 2:0 in Führung. Dank einer starken Anfangsphase in der Abwehr erzielten die Gäste erst in der 7. Minute ihr erstes Tor, welches prompt durch E. Eggstein mit ihrem zweiten Treffer beantwortet wurde. In der 10. Minute traf Selina Eggstein in Überzahl zum 5:2. Gruber, Michelle Pohlen und sowie ein 7-Meter Treffer führten zur ersten 4- Tore Führung für die Mannschaft der Sportfreunde. Waiblingen’s Lisa Kristmann verkürzte durch zwei Tore in Folge für ihre Mannschaft zum 8:6. Daraufhin nahm der Schwaikheimer Trainer Manuel Schmidt die erste Auszeit für die Heimmannschaft. Bis zur 18. Minute hatten sich die Schwaikheimerinnen wieder einen 4-Tore Vorsprung erspielt, erfolgreich waren S. Eggstein und Pohlen. Doch die Gäste aus Waiblingen ließen sich nicht abschütteln und trafen immer wieder zum Anschluss. Gruber, Luckert und Lisa-Marie Häuser erzielten die Schwaikheimer Treffer zum 15:11 Halbzeitstand. Schwaikheim verschlief die Anfangsphase der zweiten Hälfte, was die Gäste aus Waiblingen nutzten und zum 15:13 verkürzten. Mehr als auf zwei Tore ließen die Sportfreunde den Gegner jedoch nie herankommen. Pohlen, Luckert, S. Eggstein, Gruber erhöhten bis zur 40. Minute wieder auf 19:15. Julia Schmid sorgte durch einen stark gehaltenen 7-Meter dafür, dass es erst einmal dabeiblieb. In der 45. Minute zückte Schmidt erneut die Auszeitkarte. Doch auch danach schafften es die Sportfreundinnen zunächst nicht sich entscheidend abzusetzen. Zehn Minuten vor Schluss gingen die Sportfreunde mit fünf Toren in Führung. Ein Dreierpack von Luckert innerhalb von drei Minuten sorgte für einen komfortablen 7-Tore Vorsprung in der Schlussphase. Die letzten drei Treffer gingen auf das Konto des VFL, welche damit den 25:21 Endstand herstellten.

Bitter für die Schwaikheimer Frauen ist die Verletzung von Lisa-Marie Häuser zum Ende der ersten Halbzeit. Hier ist auf eine schnelle Genesung und Rückkehr auf dem Feld zu hoffen. Für die restliche Schwaikheimer Mannschaft gilt es die spielfreie Woche zu nutzen, um sich optimal auf das nächste Auswärtsspiel in Pfullingen in zwei Wochen vorzubereiten.



Schmid, Müller (Tor); Pohlen (3), Gerstberger, S. Eggstein (4), Luckert (8/2), Kreißig (1), Häuser (2), Lenz, J. Eggstein, E. Eggstein (3), Gruber (4), Zaiß

0 Ansichten

02.05.2020 (Abgesagt)

Players and Fans Night

02-08.08.2020

SommerFreizeit 2020

Veranstaltungen

25.07.2020 (Verschoben auf 2021)

Bundesligaspiel

26.04.2020 (Abgesagt)

Saisonabschluss

  • Facebook Social Icon
  • In_edited