Heimniederlage im Derby

SF Schwaikheim – VfL Waiblingen 2 19:26 (11:11)


Die Sportfreunde Schwaikheim verlieren ihr erstes Heimspiel der Saison. Nachdem die erste Hälfte von beiden Mannschaften offengehalten wurde, schafften es die Mädels aus Schwaikheim in der zweiten Hälfte nicht an der guten Leistung anzuknüpfen. Waiblingen nutze diese Phase, um sich entscheidend abzusetzen. Trotz einer wieder einmal starken Ann-Katrin Beck im Tor konnte man den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor das Spiel am Ende verdient aber in der Höhe zu hoch mit 19:26. Beste Torschützin der SF war Annika Luckert mit 5 Toren.


Die erste Halbzeit begann ausgeglichen. Nach einem Doppelpack von Annika Luckert, erzielte Eileen Eggstein in der 5. Minute das 3:1. Die Gäste aus Waiblingen glichen jedoch in der 8. Minute zum 4:4 aus, ehe Luckert und Lisa-Marie Häuser für eine 2-Tore Führung für die Schwaikheimer sorgten. Der VfL antwortete mit einem 4:0 Lauf und setzte sich in der 16. Minute mit 6:8 ab. Dieses Mal waren es die Sportfreundinnen, die nach einer Auszeit durch das Trainerteam Schmidt/Fessmann eine Antwort auf den Rückstand hatten. Nach dem Ausgleich zum 8:8 durch Anja Itterheim ging Schwaikheim durch Luckert und Selina Eggstein erneut mit 2 Toren in Führung. Es gelang allerdings nicht diese bis zur Halbzeit zu halten und so warf der VFL das letzte Tor in der ersten Halbzeit zum 11:11 Halbzeitstand.

Erst nach 3 Minuten in der zweiten Hälfte fiel der erste Treffer durch die beste Werferin der Gästemannschaft, Lara Kuhn. Daraufhin folgte ein 3-Tore Lauf der Waiblingerinnen, die sich mit 4 Toren absetzen konnten. Schwaikheim tat sich nun schwer, Lücken in der Abwehr des VfL zu finden. Erst in der 35. Minute warf Janina Eggstein das erste Tor für die Schwaikheimerinnen nach der Halbzeit. Luckert und Häuser sorgten mit ihren beiden Toren dafür, dass die Schwaikheimerinnen beim 14:16 wieder auf 2 Tore dran waren. Leider konnte die Mannschaft die starken Paraden von Ann-Katrin Beck im Tor nicht nutzen, um sich weiter ranzukämpfen. Schwaikheim tat sich im Angriff sehr schwer und konnte die hart erarbeiteten Torchancen nur noch selten erfolgreich abschließen. In der 55. Minuten konnte sich die Mannschaft aus Waiblingen auf 5 Tore absetzen. In den letzten 10 Minuten erzielten die Sportfreundinnen lediglich noch 4 Treffer. Der VfL hingegen kam zu zu vielen einfachen Toren. Am Ende verlor man in der Höhe zu hoch mit 19:26.

Vielen Dank an alle Fans, besonders an die Fußballer des TSV Schwaikheim die uns unterstützt haben. Die Stimmung in der Halle war bombastisch!

Bis zum kommenden Samstag gilt es die Niederlage abzuhaken und sich voll auf das nächste Saisonspiel gegen die Mannschaft aus Herrenberg zu konzentrieren und an die gute Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen.

Beck, Sigle (Tor); Itterheim (3), Gerstberger (2/2), S. Eggstein (1), Ettingshausen, Luckert (5), Häuser (3), J. Eggstein (2), Huttelmaier (1), E. Eggstein (2), Y. Beck, Härdter, Zaiß



103 Ansichten

31.07 bis 06.08.2022
SommerFreizeit

Veranstaltungen

-
-

03.07 bis 28.07
Stadtradeln