Schwaikheim mit knapper Niederlage

Frauen Württembergliga

SG Ober-/Unterhausen – SF Schwaikheim 28:27 (14:13)


Trotz einer starken Aufholjagd mussten die Sportfreunde die längste Heimfahrt der Saison ohne Punkte antreten. In einem spannenden Spiel schafften es die Schwaikheimerinnen nicht an ihre Leistung aus den vergangenen Spielen anzuknüpfen. Die sonst so starke SF Abwehr fand dieses Mal nicht ins Spiel. Die SG Ober-/Unterhausen wusste es die dadurch entstandene Unsicherheit der Mannschaft auszunutzen. Trotz unermüdlichem Kampfgeist bis zum Schluss kassierten die Mädels aus Schwaikheim in der letzten Minute das Tor zum unglücklichen 28:27 Endstand.

Ohne Janina Eggstein und Lara Gerstberger und mit einer angeschlagenen Michelle Pohlen ging es für die 1. Frauenmannschaft zum weitesten Auswärtsspiel der Saison zur SG Ober-/Unterhausen. Trotz der klaren Tabellenverhältnisse war klar, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Die SG ging gleich zu Beginn mit 2:0 in Führung ehe Annika Luckert das erste Tor für Schwaikheim warf. Luckert war es auch, die in der 13. Minute für den Ausgleich zum 5:5 sorgte. Danach gelang es jedoch nicht das Spiel zu drehen. Die SG ging wieder in Führung. Beim Stand von 7:5 nahm Trainer Manuel Schmidt eine Auszeit. Doch auch diese zeigte zu wenig Wirkung. Die Abwehr fand nicht zu gewohnter Stärke und die SG kam zu vielen einfachen Toren. Die Schwaikheimer Mannschaft allerdings gab nie auf. Drei Tore in Folge von Luckert sorgten für das 11:11 ehe Nathalie Lenz ihre Farben zum ersten Mal mit 11:12 in Führung brachte. Selina Eggstein legte nach zum 11:13 und auch die Abwehr schien sich zu stabilisieren. Jedoch gelang es der SG trotzdem wieder in Führung zu gehen, sodass es mit einem 14:13 Halbzeitstand in die Kabine ging.

S. Eggstein und Luckert sorgten mit zwei Toren nach der Halbzeit wieder für die Schwaikheimer Führung. Im weiteren Verlauf konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. In der 41. Minute sah sich das Trainerteam der Sportfreunde wieder gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Susanne Kreißig erzielte daraufhin das 20:20 in der 42. Minute. Bis zur 52. Minute gelang es der SG durch leichte Fehler im Angriff auf Schwaikheimer Seite, sowie einer instabilen Abwehr mit Toren davonzuziehen. Die bis dahin starke Nathalie Lenz kassierte in der 53. Minute ihre 3. Zeitstrafe und damit die rote Karte. Auch davon ließ sich die Mannschaft nicht unterkriegen und schaffte durch zwei Tore von Romi Gruber und einem schnellen Doppelpack von Lisa-Marie Häuser den Ausgleich zum 27:27. In der 59. Minute zeigte Julia Schmid eine starke Parade beim 7-Meter und hielt ihre Mannschaft somit weiter im Spiel. Durch einen Ballverlust in der letzten Minute im Schwaikheimer Angriff kam die SG noch einmal zu einem Angriff. Ein, aus Schwaikheimer Sicht, unglückliches Tor führte zum 28:27 Endstand. Ein stark aufspielender Gegner aus Ober-/Unterhausen, sowie zu viele eigene Fehler führten somit zur zweiten Niederlage in dieser Saison. Es gilt nun das spielfreie Wochenende und die beiden Trainingswochen zu nutzen, um beim Derby gegen den SV Remshalden in zwei Wochen wieder an die alte Leistung anknüpfen zu können.


Schmid, Müller (Tor); Pohlen, S. Eggstein (6), Ettingshausen, Luckert (8/3), Kreißig (1), Häuser (3), Lenz (2), E. Eggstein (1), Gruber (4), Erger, Zaiß (2)

68 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited