• Guek

Schwaikheim verliert in Deizisau

Württembergliga

TSV Deizisau -SF Schwaikheim 30:27 (17:11)


Kämpferische Schwaikheimer ohne Chance


Die Sportfreunde kämpften sich zum Schluss beim Gastspiel in Deizisau nochmals heran. Mehr als eine Resultats Verbesserung zur 27:30 Niederlage und der gewonnen zweiten Halbzeit (16:13) war aber nicht drin. Entscheidend waren zehn schwache Minuten in der ersten Hälfte, als die Gastgeber von 3:4 auf 5:11 davonzogen. Diesem Rückstand liefen die Sportfreunde bis zur 55 Minuten hinter her. Zu passiv war an diesem Abend die Abwehr. Vor allem über die Außen kam der TSV zu seinen Toren. Außerdem war auch der Angriff zu inkonstant. Bei den Sportfreunden überzeugten dieses Mal erneut Lars Schulz und Julian Würtele mit sechs Toren.


Schwaikheim begann ordentlich. Schulz und Matis Mühlpointner egalisierten jeweils die TSV Führung. Doch dann zeigten die Deizisauer, dass sie sich für die Vorspielniederlage revanchieren wollten. Konsequent trafen sie zu einer 5:11 Führung nach 18 Spielminuten. Schwaikheim fing sich wieder und bis zum Halbzeitpfiff wurde der Rückstand nicht größer (11:17).

Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Doch der Rückstand für die Sportfreunde blieb gleich. Chancen zu verkürzen wurden vergeben, obwohl die Schwaikheimer Abwehr nun den TSV Angriff besser im Griff hatte. Vor allem Würtele traf von außen und Philipp Eckstein konnte sich am Kreis besser durchsetzen. So kam Schwaikheim durch einen Treffer von Kai Schweikhardt auf 25:28 heran. Doch Deizisau lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Somit waren die Tore von Chris Hellerich am Ende zu wenig um bei einem Spitzenteam der Liga zu Punkten.

Am kommenden Sonntag kommt es in Schwaikheim gegen den Tabellennachbarn SG SchoBott zu einem wichtigen Spiel um Punkte gegen den Abstieg.


Doll, Kellner, Hellerich (4), Eckstein (3),

Karcher, Schulz (7/3), Würtele (6),

Schweikhardt (2), Weber (1), Woithe, Mamoka (2),

Wissmann (1), Mühlpointner (1).



89 Ansichten