• s.k.

Aus im HVW-Pokal Achtelfinale

Frauen Pokal;

HSG Böblingen/Sindelfingen – SF Schwaikheim 23:21 (12:11)


Nach der letzten Saisonniederlage muss die 1. Frauenmannschaft der SF Schwaikheim eine weitere Niederlage im Pokalspiel beim Landesligisten der HSG Böblingen/Sindelfingen verkraften und scheidet somit aus dem Achtelfinale des HVW-Pokal aus. Aufgrund einer schwachen Angriffsleistung sowie Konzentrationsschwächen im Spielaufbau konnte sich das Team um Manuel Schmidt über 60 Minuten nicht durchsetzen.


Die Schwaikheimer Handballerinnen starteten mit einer aggressiven 5:1 Abwehr und setzen dadurch den Gegner im ersten Spielviertel enorm unter Druck. Dies führte zu wichtigen Ballgewinnen, sodass es nach 7 Minuten 0:4 stand. Immer wieder konnte Spielführerin Dana Erger über eine schnelle Mitte ihre Mitspielerinnen in Position setzen. Durch Tore von Paasch und Gruber setzten sich die Sportfreunde in der 14. Minute auf 4:7 ab. Nach einigen Konzentrationsschwächen im Spielaufbau sowie im Torabschluss konnte sich die gegnerische Mannschaft ins Spiel zurückkämpfen. Durch Tore von Leibfried und Weinhardt kam es zum Gleichstand von 7:7 in der 18. Minute. Durch technische Fehler auf beiden Seiten, konnte sich keiner der beiden Mannschaften absetzen, zudem hatten die Sportfreunde mit Frederike Müller einen starken Rückhalt im Tor. Somit trennten sich beide Mannschaften mit 12:11 zur Halbzeitpause.


Motiviert die Angriffs- sowie Abwehrleistung zu verbessern, kam die Mannschaft aus der Kabine. Jedoch agierte die Abwehr nicht entschlossen genug, sodass die Mannschaft der HSG Böblingen/Sindelfingen mit drei Toren auf 14:11 davonzog. Die folgende Auszeit durch Manuel Schmidt erzielte Wirkung. Durch sichere Tore vom 7m Punkt durch Marina Maric sowie einer kämpferischen Abwehrleistung konnten die Schwaikheimer wieder zurück ins Spiel finden. Selina Eggstein erzielte mit einem schönen Konter die 14:15 Führung in der 36. Minute. Bis zur 49. Minute blieb das Spiel auf beiden Seiten ausgeglichen. Beim Stand von 19:19 bestrafte das Schiedsrichtergespann zwei Spielerinnen der Sportfreunde mit zwei 2 Minuten Strafen. Die doppelte Unterzahl konnte die gegnerische Mannschaft nutzen und auf 23:20 erhöhen. Auch ein schöner Rückraumwurf durch Janina Eggstein konnte die Niederlage nicht verhindern, sodass das Pokalspiel mit 23:21 verloren ging.


Es gilt nun die volle Konzentration auf das nächste wichtige Spiel bei der BBM Bietigheim 3 in der Württembergliga Nord zu setzen, um wichtige Punkte einfahren zu können.


SF Schwaikheim: Müller, Schmid; Fessmann, Maric (3/2), Eggstein S. (1), Erger (1), Kreißig, Häußer, Eggstein J. (8), Paasch (3), Eggstein E. (1), Gruber (3), Mayer (1).



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anpassung unserer maximalen Zuschauerzahl

Aufgrund der Aktualisierung der Corona-Landesverordnung haben wir unsere maximale Zuschauerzahl auf 100 Personen reduziert. Wir bitten die aktuell gültigen Vorgaben - insbesondere den 1,5m Abstand zwi

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited