Derbysieg zum Saisonauftakt

In einer umkämpften Partie behielten die Schwaikheimerinnen dank einer starken Mannschaftsleistung bis zum Schluss die Nerven und holten sich den Sieg im Derby gegen Waiblingen. Bis zur 46. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach einer Auszeit der Sportfreunde folgte ein 4:0- Lauf aus Sicht der Gäste. Diesen Vorsprung ließen sie sich nicht mehr nehmen und holten sich ihre ersten 2 Punkte der Saison.

Zu Beginn des Spiels merkte man beiden Mannschaften die Nervosität im Derby an. Beide Abwehrreihen ließen viele Tore zu. Bei Waiblingen war es in den ersten 15 Minuten besonders Julia Schraml, die die Schwaikheimer Abwehr nicht in den Griff bekam. Alle ihre 4 Tore warf sie zu Beginn der Partie. Für Schwaikheim waren es Lisa-Marie Häuser, Janina Eggstein, Eileen Eggstein und Annika Luckert, die im Angriff immer wieder eine Antwort parat hatten. Luckert verwandelte in der 15. Minute ihren dritten 7-Meter zur 8:9 Führung für die Gäste. Kurz darauf nahm der Trainer der Sportfreunde Manuel Schmidt die erste Auszeit. Über das 11:13 durch einen Doppelschlag von Michelle Pohlen ging es beim Stand von 12:14 in die Kabine.

Die Mannschaft aus Schwaikheim erwischte danach den besseren Start. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten sie sich durch Tore von Luckert, E. Eggstein, J. Eggstein und S. Eggstein einen 4-Tore Vorsprung erarbeiten. Jedoch blieb der VfL weiter dran und konnte den Raum nutzen, den es in den Schwaikheimer Abwehrreihen seit der Manndeckung gegen Schraml gab. Einfache Tore führten dazu, dass die Heimmannschaft beim 20:21 wieder auf 1 Tor-Abstand verkürzen konnte. Nach der zweiten Auszeit des Trainerteams Schmidt/Fessmann kam die beste Phase der Gäste. Durch einen 5:1-Lauf und wichtigen Paraden von Ann-Katrin Beck setzte sich die Mannschaft beim Stand von 20:25 mit 5 Toren ab. Waiblingen nahm noch einmal eine Auszeit, die Sportfreunde ließen sich den Vorsprung jedoch nicht mehr nehmen und gewannen am Ende verdient mit 23:30. Es gilt nun das spielfreie Wochenende zu nutzen, um dann in den Heimspielen am 3. und 5. Oktober gegen den TSV Nordheim und VfL Pfullingen genauso weiter zu machen.

Müller, Beck (Tor) – Pohlen (4), Gerstberger, S. Eggstein (3), Luckert (7/3), Kreißig (2), Häuser (2), J. Eggstein (7/1), E. Eggstein (5), Gruber, Zaiß

64 Ansichten

02.05.2020 (Abgesagt)

Players and Fans Night

02-08.08.2020

SommerFreizeit 2020

Veranstaltungen

25.07.2020

Bundesligaspiel

26.04.2020 (Abgesagt)

Saisonabschluss

  • Facebook Social Icon
  • In_edited