Schwaikheim gewinnt das Derby

Frauen Württembergliga

HC Schm/Oeff – SF Schwaikheim (5:17) 17:24


Eine überragende erste Halbzeit war ausschlaggebend für den Schwaikheimer Derbysieg. Der Schwaikheimer Innenblock mit Romi Gruber und Annika Luckert, mit einer starken Julia Schmid dahinter im Tor, war für die Heimmannschaft in den ersten 30 Minuten kaum zu überwinden. Nur fünf Gegentore ließen die Gäste aus Schwaikheim in Hälfte eins zu. Im Angriff war es einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken, dass man mit 5:17 in die Halbzeit ging. Eine Abwehrumstellung der Mannschaft aus Schmiden/Oeffingen brachte das Angriffsspiel der Schwaikheimerinnen ins Stocken und auch die Abwehr bekam nicht mehr den notwendigen Zugriff auf die Heimmannschaft. Trotz einer nachlassenden Leistung in der zweiten Halbzeit reisten die Sportfreunde mit verdienten und nie gefährdeten zwei Punkten nach Hause.


Luckert eröffnete die erste Halbzeit mit einem Doppelschlag zur 0:2 Führung. Schmiden/Oeffingen verkürzte in der dritten Minute zum 1:2. Bis zur 11. Minute gelang der Heimmannschaft kein weiteres Tor mehr und Schwaikheim erhöhte durch Janina Eggstein, Friederike Zaiß, Sara Ettingshausen und Selina Eggstein auf 1:6. Zwei verworfene 7-Meter verhinderten dabei eine noch höhere Führung der Schwaikheimer Mannschaft. In der 12. Minute verkürzte Schmiden/Oeffingen durch ihre beste Torschützin an diesem Tag, Larissa Bürkle, zum 2:6. Doch Schwaikheim kam in Fahrt und erhöhte durch Zaiß bis Mitte der ersten Halbzeit auf 2:9. Nach dem Anschlusstreffer des HC zum 4:10 in der 17. Minute ließ die bockstarke Schwaikheimer Abwehr, auch dank der sicheren Torhüterin Schmid, zwölf Minuten kein Tor mehr zu. Eileen Eggstein traf in der 29. Minute zur ersten 13-Tore Führung, ehe Schmiden zum Halbzeitstand von 5:17 traf.

Der Heimmannschaft gelangen die ersten beiden Treffer der zweiten 30 Minuten, ehe S. Eggstein zum 7:18 traf. Bis zur 46. Minute gelang den Schwaikheimerinnen lediglich noch ein weiterer Treffer durch Häuser. Dies ermöglichte dem HC auf 10:19 zu verkürzen. Das Trainerduo der Sportfreunde Schmidt/Fessmann zückte daraufhin die grüne Karte. Es war jedoch erneut Schmiden/Oeffingen, die weiter verkürzen konnten. Der Schwaikheimer Angriff tat sich gegen die offensivere Abwehrumstellung der Heimmannschaft schwer und erzielte in der 50. Minute erst ihr 3. Tor der zweiten Hälfte zum 12:20 Zwischenstand. Gruber, J. Eggstein und Luckert erzielten die letzten Tore zum Endstand von 17:24. Schlussendlich war der Auswärtssieg für die Schwaikheimer Frauen nie in Gefahr und dank der ersten Halbzeit höchstverdient. Für das kommende Heimspiel am Sonntag gegen die SG Ober-/Unterhausen gilt es die Konzentration über 60 Minuten hochzuhalten, um die nächsten zwei Punkte einzufahren.


Müller, Schmid; S. Eggstein (3), Ettingshausen (1), Luckert (5/1), Kreißig (1), Häuser (2), J. Eggstein (4), E. Eggstein (1), Gruber (3), Zaiß (4)

35 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited