top of page

Schwaikheim siegt auch im zweiten Heimspiel

SF Schwaikheim – TSV Köngen 29:25 (15:13)


Bis zur 5. Minute gestalteten beide Mannschaften die Partie ausgeglichen, Anika Härdter erzielte in der 6. Minute die 4:3 Führung. Damit begann die stärkste Phase der Schwaikheimerinnen. Mit einer starken Abwehrleistung und zwei überragend aufgelegten Torhüterinnen setzten sich die Sportfreundinnen auf 7 Tore ab, Lucca Huttelmaier erzielte in der 14. Minute das 12:5. Doch die Gäste aus Köngen nutzten die darauf folgende umso schwächere Phase der Heimmannschaft und kämpften sich bist zur Halbzeit wieder ran. Schwaikheim warf innerhalb von 15 Minuten nur noch 3 Tore während der TSV 8 mal zum Torerfolg kam. Beim Stand von 15:13 ging es in die Halbzeitpause.

Köngen verkürzte nach der Halbzeit direkt zum 15:14, doch Schwaikheim hielt weiterhin die Führung und erarbeitete sich Tor um Tor wieder den Vorsprung. Lucca Huttelmaier erzielte in der 37. Spielminute das 20:17 für die SF. Nach einer strittigen roten Karte gegen Miriam Panne, die im Spiel des TSV Dreh- und Angelpunkt war, konnten die Schwaikheimerinnen den Vorsprung auf 5 Tore ausbauen, Gerstberger und Huttelmaier erhöhten zum 22:17. Doch die Mannschaft aus Köngen gab nicht auf und so blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Entscheidend dabei waren insbesondere sowohl Anna Behringer als auch Julia Schmid im Tor mit u.a. insgesamt 7 gehaltenen 7-Metern. Im Angriff war erneut Lara Gerstberger erfolgreichste Torschützin mit 10 Toren. Leonie Haag erzielte das letzte Tor des Spiels zum schlussendlich nicht unverdienten 29:25 Erfolg der Schwaikheimer Mannschaft.

Am kommenden Sonntag geht es auswärts zum TV Weilstetten, für den das Spiel gegen die SF das erste Spiel der Saison sein wird.


Behringer, Schmid (Tor); Gerstberger (10/2), Härdter (5), Demand, Puscher, Häuser (2), Haag (4), J. Eggstein (3), Huttelmaier (5/2), Beck


84 Ansichten

Comments


bottom of page