• s.k.

SF Frauen 1 gewinnen knappes Derby

SF Schwaikheim – SV Remshalden 35:33 (18:19)

Frauen Württemberliga Nord


Nach einer unglücklichen Niederlage gegen den TSV Nordheim sollten beim Derby in Remshalden wieder zwei wichtige Punkte für die Schwaikheimerinnen her. Endlich die eigenen Stärken ausspielen und dies konzentriert über 60 Minuten hinweg, war das Ziel der Sportfreundinnen. Nach einer sehr ausgeglichenen und vor allem knappen Partie, gelang dies aber der Truppe von Trainer Manuel Schmidt. Bei einem Halbzeitstand von 18:19 für den SV Remshalden, zeigte man in der zweiten Halbzeit Konzentration und Durchhaltevermögen, sodass es nach einem spannenden Derby für einen 35:33 Sieg reichte.

Direkt zu Beginn des Derbys wurde klar, dass heute beide Mannschaften alles geben würden um die 2 Punkte für sich zu beanspruchen. So gestaltete sich die Anfangsphase des Spiels sehr ausgeglichen. Das erste Tor, von der an diesem Tag sehr torstarken Katja Lehner, wurde direkt mit dem 1:1 durch einen sieben Meter von Marina Maric gekontert. Sowohl die Schwaikheimerinnen, als auch die Gegner aus Remshalden gaben alles, sodass sich keine von beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte. In der Abwehr hatte Trainer Schmidt seine Mädels bereits vor dem wurfstarken Rückraum gewarnt, trotzdem warf Katja Lehner über das Spiel hinweg insgesamt starke 10 Tore. In der 8 Minute durch ein Tor von Janina Xander zum 7:5, lag Remshalden erstmals mit 3 Toren vorne. Den nächsten Treffer für Schwaikheim erzielte Romi Gruber und Schwaikheim ließ sich nicht abhängen. Remshalden führte auch noch in der 19 Minute mit einem Spielstand von 13:10, doch vor der Halbzeit gaben die Sportfreundinnen nochmal alles und so schaffte Mannschaftskapitänin Dana Erger in der 21 Minute den Ausgleich zum 13:13. Beide Mannschaften liesen auch zu Ende der ersten Halbzeit nicht nach und nur durch ein Tor von Janina Xander in der 27 Minute ging Remshalden mit einem Tor Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit lies Schwaikheim nicht locker und so erzielte Kyra Mayer den ersten Treffer der zweiten Halbzeit zum 19:19. In der 31 Minute, durch ein Tor von Eileen Eggstein ging Schwaikheim in Führung. Auch der weitere Verlauf des Derbys gestaltete sich spannend. Beide Seiten gaben alles und auch in der 46 Minute stand es noch unentschieden. Trainer Manuel Schmidt nahm daraufhin die Auszeit und appellierte an die Mannschaft nochmal alles zu geben. Durch ein Tor von Saskia Paasch zum 33:30 in der 55 Minute, kam es so erstmals zur 3 Punkte Führung für Schwaikheim. Diesen Vorsprung liesen sich die Schwaikheimerinnen auch nicht mehr nehmen, sodass Ellen Görke den Abstand in der letzten Minute zwar auf 2 verkürzte, der Sieg für Schwaikheim doch sicher war.


Kommenden Samstag geht es nun auswärts gegen den HB Ludwigsburg. Es gilt das verlorene Heimspiel wiedergutzumachen und die Motivation aus dem Derbysieg mitzunehmen.


SF Schwaikheim: Müller, Schmid (im Tor), Fessmann, Maric (8/6), S.Eggstein, Ettingshausen, Erger (3), Kreißig (1), Häuser, J.Eggstein (6), Paasch (5/1), E.Eggstein (3), Gruber (4), Mayer (5)




30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited