• s.k.

SF mit starker Schlussphase

Frauen Württembergliga Nord

SF Schwaikheim – VFL Pfullingen 31:31 (15:18)


Durch eine moralisch starke Schlussphase erkämpfen sich die Frauen 1 der Sportfreunde Schwaikheim, gegen die über 50 Minuten dominierende Gastmannschaft aus Pfullingen, den ersten Punkt in heimischer Halle.


Schon in die erste Phase des Spiels starteten die Schwaikheimerinnen mit einer halbherzigen Abwehr. Die mangelnde Kommunikation und fehlende Aggressivität in der Abwehr lud die spielstarke Lydia Junger zu kontaktlosen Rückraumwürfen ein. Selbst nach ihrem siebten Treffer zum 8:9 in der 12. Minute bekamen die Frauen aus Schwaikheim sie nicht in den Griff. Aber auch die Abwehr seitens Pfullingen hatte in der Anfangsphase Lücken, die die Schwaikheimerinnen, allen voran Janina Eggstein, erfolgreich nutzten. Bis zur 22. Minute konnten die Sportfreunde mithalten, jedoch ermöglichte die immer schlechter werdende Chancenverwertung dem VFL Pfullingen sich zur Halbzeit mit 15 zu 18 abzusetzen.


Schwaikheim kam mit mehr Engagement und Selbstvertrauen aus der Kabine und verkürzte durch Tempospiel den Rückstand. In der 38. Minuten gelang der Anschlusstreffer zum 21:21, der auf einen Wendepunkt des Spiels hoffen lies. Jedoch verfielen die Schwaikheimerinnen wieder in ihr altes Muster und das temporeiche Spiel konnte die schlechte Chancenverwertung und die Fehler in der Abwehr nicht ausgleichen. Die dominierende Mannschaft aus Pfullingen ging in der 50. Minute mit 7 Toren zum 24:31 in Führung. Trainer Manuel Schmidt reagierte in der entscheidenden Phase durch taktische Änderungen im Angriffsspiel sowie der Abwehr, welche der Mannschaft Konzentration und Geschlossenheit abverlangte. Der folgende 7-Tore-Lauf war das Resultat eines dynamischen Angriffspiels und einer aggressiven, engagierten Abwehr, die kein Durchkommen der Frauen aus Pfullingen zu lies. Der Kampfgeist zahlte sich aus und so sicherten sich die SF Schwaikheim in der letzten Minute einen Punkt.


Jetzt gilt es den Kampfgeist der starken Schlussphase mitzunehmen und am kommenden Samstag gegen den HSG Koch/Stein das Tempospiel mit einer guten Chancenverwertung zu belohnen.


SF Schwaikheim: Müller, Schmid; Förster (1), Maric (8/7), Eggstein S. (1), Ettingshausen, Erger (2), Kreißig, Häuser (3), Eggstein J. (7), Paasch (2), Eggstein E. (3), Gruber, Mayer (4)




74 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

-

-

-

Veranstaltungen

29.01.2021

Grundschulaktionstag

11.10.2020

Erster Heimspieltag 

  • Facebook Social Icon
  • In_edited