• Guek

Derbyniederlage der Sportfreunde

Die Sportfreunde Schwaikheim gratulieren dem VFL Waiblingen zum verdienten Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga. Sie sind damit ihrer Favoritenrolle voll gerecht geworden und werden mit ihrem erfahrenen Kader sicherlich in der BWOL eine gute Rolle spielen.


Württembergliga

VFL Waiblingen Handball – SF Schwaikheim 33:20 (15:9)


Deutliche Derbyniederlage der Sportfreunde


Vor einer Rekordkulisse von offiziellen 650 Zuschauern verloren die Sportfreunde gegen einen hochmotivierten Tabellenführer deutlich mit 20:33 Toren. Vor allem in der zweiten Hälfte luden die Schwaikheim den VFL durch zahlreiche technische Fehler und einer passiven Abwehrarbeit zu einfachen Toren ein. Bis zu 7. Spielminute konnten die Schwaikheimer beim 4:4 mit den Gastgebern mithalten. Danach verletzte sich Simon Lorenz und damit kamen die körperlich klar unterlegenen Schwaikheimer gegen den starken Abwehrverbund des VFL kaum mehr zu einfachen Toren. So erhöhte Waiblingen nach einem 6:8 Zwischenstand auf 6:13. Bei Halbzeit führten sie mit 9:15 und das Spiel war damit schon entschieden. Nach 44 Minuten hatte der VFL schon eine 10 Tore Führung (14:24) und die Feierlichkeiten zum Aufstieg begannen schon das während des Spiels. Schwaikheim stand dafür Spalier und verlor am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 20:33.

Nun gilt es die letzten Niederlagen schnell zu verarbeiten, denn am kommenden Samstag spielen die Sportfreunde zu Hause gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg, den HV Rotweiß Laupheim.


Doll, Kellner, Hellerich, Schulz (4/2), Würtele (1), Karcher (2), Lorenz (3)

Slangen, Eckstein (2), Schweikhardt (2), Klöpfer (1), Müller (1),

Gronwald (1), Mamoka (3).



105 Ansichten

22.07.2022
1. Bundesliga Bietigheim vs Metzingen

31.07 bis 06.08.2022
SommerFreizeit

Veranstaltungen

-
-

-
-