Fleckenfest reloaded 2022 – DANKE!

„Verein vereint – die Sportfreundschaft“.

Unter diesem Motto ging ein tolles, unterm Strich friedvolles, Fleckenfest zu Ende. Nach 3 Jahren Abstinenz haben die Schwaikheimer und ihre Gäste gezeigt, dass sie das Feiern nicht verlernt haben.

Die neue Abfolge der Festtage (Freitag bis Sonntag) hat zwar so manche innere Festuhr durcheinander gebracht, aber flexibel wie alle sind, hat das am Ende dann auch nix gemacht.

Wir wollen danke sagen, an alle Besucher, die so zahlreich mit uns gefeiert haben und unseren Verein damit die finanzielle Grundlage bescheren, das Vereinsgeschehen und vorallem den Jugendbereich am Laufen zu halten.

Ein dickes Dankeschöne an alle Helfer, egal ob Vereinsmitglieder, Freunde, oder Eltern – wir haben uns über jede helfende Hand riesig gefreut, die dazu beigetragen hat, die über 250 Schichten zu besetzen!

Dank an die Firma Schüle für die Bereitstellung unseres genialen Festplatzen und allen Anwohnern, die diese super Stimmung 3 Tage „ertragen“ mussten.

Ganz besonderen Dank geht an:

Dieter: the master of desaster – unser Orgaheld, der mit seinem Wissen, seiner Tatkraft und seiner Omnipräsenz dieses Fest erst möglich macht. Was wären wir ohne dich!!

Bea: die Herrin über Tabellen und Schichteinteilungen, die noch nebenbei für einen geregelten Ablauf auf dem Festplatz gesorgt hat.

Holger: der Unermüdliche, der trotz heftigen Witterungen bereits im Vorfeld nicht nur den Strom, sondern auch vieles andere beim Aufbau zum Laufen gebracht hat.

Klaus: unser internationaler Netzwerker und unser Bindeglied zur Gemeinde, der Wasser und andere Versorgungstechniken perfekt installierte und organisierte.

Jörg: unserem Captain, der nun wirklich jede Getränkehandlung im Umkreis von 50 Kilometer kennt und ein logistisches Meisterwerk vollbracht hat.

Karin: die Frau, die die Weinbar und ihre Mädels perfekt gewuppt hat und schon in der Nacht immer wusste, was am nächsten Tag benötigt wird.

Kurt: der SF-Pizza-Erfinder, der auch alle anderen Speisen mit seinen Helfern in den Ofen, die Friteuse und unter die hungrigen Gäste gebracht hat.

Horst: das Urgestein, der die Jungs im Bierwagen nicht nur das perfekte Zapftempo beigebracht sondern auch für Ordnung gesorgt hat.

Marc A.: der Hüter der Kasse und des Wechselgeldes, der alle Wechselautomaten im Rems-Murr-Kreis geleert hat.

Lissy und Emely: die Kinder-und Jugend-Domteusen, die eine tolle Spielstraße mit den anderen Vereinen initiiert haben.

Charly: PR- und Cocktail-Lady, die vom Cocktail-Girl Dana perfekt unterstütze wurde, damit der Girlie-Stand auch zu recht seinen Namen trägt.

Florine, Jessy und Leonie: unsere Newcomerinnen im Fleckenfest-Orgateam, die Arbeitsdienste gesucht und gefunden haben, das Karaokeevent in die Wege geleitet haben und sich überhaupt super ins Orgateam eingebracht haben.

Das Abbauteam: die unvergleichliche Crew, die nach 3 Tagen Fest noch in einem höllischen Tempo und zur Verblüffung der Nachbarschaft alles wieder gewaschen, gepackt und an seinen Bestimmungsort zurück gebracht hat – EINMALIG!

Bestimmt haben wir nun jemand vergessen – es waren so viele und doch sollte sich jeder angesprochen fühlen: ihr wart SPITZE!

Einmal mehr wurde klar – die Sportfreunde sind einfach MEHR ALS HANDBALL!

Ach ja, und hier das Wort des Festes inklusive Erklärung:

„A Gräddäe“: aus dem Schwäbischen für ein Behältnis, in dem unterschiedlichste Dinge transportiert und gelagert werden können. Zum Beispiel Gläser, aber auch Pilze, oder

Geschirrhandtücher, oder Strohhalme, oder....




99 Ansichten