• Guek

Schwaikheim verliert vier Punkte Spiel

Württembergliga

TSV Alfdorf/Lorch – SF Schwaikheim 26:23 (10:12)


Schwaikheim verliert Remstalderby


Kurtz vor und nach der Pause hatten die Sportfreunde ihre beste Zeit. Aus einem 10:10 machten sie bis zum Halbzeitpfiff einen 12:10 Vorsprung. Diesen bauten sie innerhalb von drei Minuten in Halbzeit zwei auf 15:11 aus. Vieles deutete auf einen Auswärtssieg der SF hin. Doch danach verloren die Sportfreunde völlig den Faden. Abspielfehler im Angriff und eine zu langsame Abwehr, die dadurch zahlreiche Zeitstrafen erhielt, spielte den Gastgebern in die Karten. Beim 18:18 war der Vorsprung aufgebraucht und Alfdorf nutzte das Momentum und zog in der Schlussphase mit drei Toren davon und gewann am Ende dieses wichtige vier Punktespiel verdient mit 23:26. Nun sind die Schwaikheimer im Abstiegskampf angekommen und am kommenden Donnerstag geht es zum Topteam der Liga in die Waiblinger Rundsporthalle.

Dort wird eine deutlich bessere und konzentrierter Leistung erforderlich sein um nicht unter die Räder zu kommen. Auf Schwaikheimer Seite überzeugten Torhüter Stefan Doll, der eine höhere Niederlage verhinderte und Simon Lorenz mit 9 Toren. Alfdorf hatte in Aleksa Djokic mit 10 Toren und Jan Spindler ihre besten Kräfte.



Doll, Ehmann, Hellerich (2), Schulz (3/3), Würtele, Karcher (2), Lorenz (9/1)

Wissmann, Eckstein (3), Schweikhardt (2), Klöpfer, Woithe, Müller (2),



107 Ansichten