• Guek

Schwaikheimer Zittersieg

Württembergliga

SF Schwaikheim – SKV Unterensingen 21:19 (12:9)


Schwaikheimer Zittersieg

19:12 führten die Sportfreunde in der 50. Minute gegen einen schwachen Gegner. Dann stellten die Schwaikheimer das Handballspielen ein. Überhastete Würfe, technische Fehler und unnötige Zeitstrafen sorgten dafür, dass Unterensingen nochmals auf 20:19 herankam. Lars Schulz erlöste mit dem 21. Treffer 10 Sekunden vor Schluss die Sportfreunde und zwei ganz wichtige Punkte waren auf der Habenseite. Überragend bei den Sportfreunden Dennis Kellner im Tor und die sehr gute Abwehr. Der Angriff hat dagegen noch Steigerungspotenzial. Allerdings fehlte bei den Sportfreunde auch noch der verletzte Lukas Klöpfer, so dass es auf der Auswechselbank sehr übersichtlich war.

Von Beginn an übernahmen die Schwaikheimer das Kommando scheiterten aber in dieser Phase am starken Gästetorhüter Kilgus. Dennoch führten sie in einem wohlwollend gesagt mäßigen Spiel nach 9 Minuten mit 6:3. Vor allem Chris Hellerich am Kreis und Lars Schulz zeigten sich treffsicher. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten beim 9:8 den Anschluss erzielt. Ein kurzer Zwischenspurt der Heimmannschaft sorgte für eine 12:8 Führung. Doch Schwaikheim blieb bis zum Pausenpfiff über 5 Minuten ohne Torerfolg, so dass die Gäste beim Halbzeitpfiff nur mit 12:9 zurücklagen.

Überraschender Weise nahm das Spielniveau im zweiten Abschnitt noch mehr ab. Zahlreiche technische Fehler, unvorbereitete Würfe auf beiden Seiten sorgten auf der Tribüne für Aufregung. Wenigstens konnten die Schwaikheimer Torhüter Kellner mit tollen Reflexen und Stefan Doll mit einem gehaltenen Strafwurf die drei Tore Führung (15:12) verteidigen. Ab der 42. Minute waren die Schwaikheier etwas zielstrebiger. Wael Mamoka und Moritz Karcher nutzten ihre Möglichkeiten und beim 19:12 schien das Spiel entschieden. Doch anstatt ruhig und mit langen Angriffen das Spiel nach Hause zu schaukeln, häuften sich wieder die Fehler und unvorbereitete Abschlüsse, so dass Unterensingen in der 59. Minute beim 20:19 den Anschluss erzielen konnten. Schwaikheim spielte nun die Uhr runter und bei Zeitspiel traf Schulz zum 21:19.

Hauptsache gewonnen war nach Spielschluss die Devise. Nun geht es bereits am kommenden Freitag zum TSV Deizisau. Spielbeginn um 20.30 Uhr

Doll, Kellner, Hellerich (7), Eckstein (1),

Karcher (1), Schulz (8/2), Würtele (1), Mühlpointner,

Schweikhardt, Weber, Mamoka (3/2), Wissmann.





78 Ansichten

22.07.2022
1. Bundesliga Bietigheim vs Metzingen

31.07 bis 06.08.2022
SommerFreizeit

Veranstaltungen

-
-

-
-