top of page

Tarzan und Jane trotzen Regen und Wind

Während der SommerFreizeit der Sportfreunde Schwaikheim war Regenzeit im Dschungel angesagt. Die 52 Kinder liesen sich aber nicht davon abhalten, die Zeit im Lager zu genießen und jeden Tag ein neues Dschungelabenteuer zu erleben.

Es fing schon aufregend an, als sich 14 Abenteurer am Donnerstagmorgen auf den Weg machten um das Expeditionslager der Dschungelfreunde zu finden. Es mussten viele Rätsel gelöst und Aufgaben überwunden werden, bis am Abend die schwerste Herausforderung anstand: eigenständig einen Schlafplatz zu finden. Die jungen Abenteurer wurden von den Menschen mit offenen Armen aufgenommen und kamen in Gemeindehäusern, bei anderen Zeltlagern, in Scheunen und Hallen unter. Gekocht wurde mit einem Campingkocher aus Dosen.

Am Sonntag kamen die Wanderer dann stolz und müde im Lager an und wurden von den Kindern jubelnd in Empfang genommen. Am Lagerfeuer kamen alle Kinder in den Genuss der spannenden Wandergeschichten.

Der Montag startet mit einem leckeren Frühstück. Anschließend wurden die T-Shirts bemalt und mit Sprayfarben und Schablonen verschönert. Am Nachmittag traten die Zelte bei „Capture the Flag“ gegeneinander an. Die Flaggen beider Teams waren heiß umkämpft. Abends gab es eine spontane Talentshow, bei der geheime Talente entdeckt wurden. Beim Dschungelkino mit dem Film „Tarzan und Jane“ machte der Regen bald nichts mehr aus

Auch am Dienstag regnete es den ganzen Morgen. Die jungen Abenteurer lockten die Sonne aber mit Songs auf der Gitarre, selbstgefädeltem Schmuck und bemalten Windlichtern wieder hervor. Zum Mittagessen gab es Hot Dogs. Gestärkt und dann zum Glück trocken durften die Kids Bogenschießen ausprobieren. Ein tolles Erlebnis, welches sehr viel Spaß gemacht hat.

Ab ins Hallenbad - hieß es am Mittwoch. Der Regen hatte nicht nachgelassen und es wurde Zeit sich aufzuwärmen und den Dreck der letzten Tage vom Körper zu spülen. Im Hallenbad wurde getobt, gelacht, gerutscht und vom 3-Meter-Brett gesprungen.

Am Donnerstagmorgen wurde das Wetter endlich etwas besser. Das Chaosspiel stand auf dem Plan und mit ihm mussten zahlreiche Aufgaben und Herausforderungen gelöst werden. Nachmittags ging es in den Wald. Dort duellierten sich zwei Teams beim Nummernspiel, ähnlich wie Räuber und Gendarm. Beim Lagerfeuer am Abend wurden Stockbrot und Marshmallows gegrillt.

Der Freitag stand im Zeichen des Abschlussabends. Morgens wurden die Theaterstücke einstudiert und nachmittags hatte jedes Zelt die Möglichkeit einen Escape-Room zu lösen. Zum Abendessen gab es den lang ersehnten Döner und dann begannen die Auftritte. Die Zelte hatten einzelne Szenen aus dem Tarzan-Film einstudiert und präsentierten diese eindrucksvoll. Es wurde applaudiert, gelacht, gesungen und musiziert. Ein voller Erfolg. Den Abschluss bildete die Dschungel-Disco, bei welcher DJ Sonne die Menge ordentlich einheizte.

Am Samstag wurde abgebaut, gepackt und abgereist. Es war eine unvergessliche Woche, mit tollen Abenteuer und ganz viel Spaß!


Danke an alle, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass die Dschungelwoche wunderbar geworden ist. Ein besonderer Dank geht an unsere „Silver Lions“ die sowohl beim Auf- als auch beim Abbau eine besondere Performance zeigten. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr


64 Ansichten
bottom of page